Vinschi

Ende November kam der kleine als „Fundhund“ zu uns.

Ausgesetzt in dieser kalten Jahreszeit mit grade mal 2 Kg Körpergewicht, deutlich zu dünn. Bei seiner Größe hätte dies schnell tödlich enden können – Glück im Unglück.

Durch eine ältere Verletzung im Bein und Schmerzen im Rücken durch die Spondylose, die beim Tierarzt festgestellt wurde, ist er nun auch dauerhaft auf Schmerzmittel angewiesen.

Vermutlich ist es seinem Alter zu verdanken, dass er bereits etwas verwirrt unterwegs ist und auch sehr mäkelig ist, was sein Essen angeht.

Vinschis wird auf über 10 Jahre geschätzt. Er sucht die Nähe zum Menschen, verbringt die meiste Zeit aber schlafend in seinem Bettchen. Chihuahua typisch vertritt Vinschi seine Meinung gerne mal lautstark mit Bellen.

Wer möchte dem kleinen Mann im nächsten Jahr ein neues und hoffentlich endgültiges Zuhause geben?

Es haben sich unzählige Vorbesitzer gemeldet. Für Vinschi soll sich nun aber ein Zuhause finden, wo er endlich mal ankommen darf.

Katzen und Hunde sind bisher kein Problem, kleinere Kinder sollten jedoch lieber nicht im neuen Zuhause leben.

Bei Interesse gerne eine E-Mail schreiben

Info@tierheim-nms.de