Fibi

Die 4-jährige Terrier Hündin Fibi ist unglücklich im Tierheim.

Sie leidet sehr unter dem Stress und sucht am liebsten ein Zuhause als Einzelhund ohne Kleinkinder und Katzen. Erfahrungen im Umgang mit Terriern ist erwünscht.

Im Tierheim zeigt sie sich schnell überfordert. Wenn sie sich bedrängt fühlt, zeigt sie schnell mal Ihre Zähne und benutzt diese im Notfall auch. (Sie schnappt nicht, sie Beißt!)

Futterneid Spielt bei Fibi eine große Rolle. Ein Maulkorb ist bei ihr anfangs unumgänglich.

Fibi muss erst mal lernen was „Ruhe und Entspannung“ bedeutet. Mit ausreichend Bewegung und Kopfarbeit, freut sie sich sicher auf ein ruhiges Plätzchen im Haus zum Ausruhen. Im Tierheim nimmt sie jede Bewegung wahr und kommt kaum zur Ruhe.

Wer hat ein warmes Plätzchen für die noch junge Terrier Hündin und hat Lust ihr eine passende Aufgabe im Leben zu geben?